Endodontie

Bei Entzündung eines Zahns kann eine Behandlung der Wurzel notwendig werden.

Bei schwierigen anatomischen Verhältnissen -stark gekrümmte Wurzeln,Verengungen im Wurzelkanal- können wir mit modernen Materialien und Techniken der Wurzelbehandlung (maschinelle Aufbereitung mit flexiblen Nickel-Titan-Instrumenten im crown-down-Verfahren) den Zahn erhalten.

Durch elektrometrische Messung (apex-finder) wird die exakte Länge des Wurzelkanals bestimmt

Die zusätzliche Anwendung eines Diodenlasers ermöglicht die Abtötung von Keimen (Bakterien) in schwer zugänglichen Bereichen und wirkt der Ausbreitung einer Entzündung in den umgebenden Knochen entgegen.

Das anschließende Auffüllen der Wurzelkanäle mit thermoplastischem Material (Thermafill-Verfahren)
führt zu einem bakteriendichten Verschluß auch vorhandener schwer zugänglicher Seitenkanäle.

Auch Zähne mit besonders schwierigen anatomischen Gegebenheiten (untypische Lage und
Zahl der Wurzelkanäle) können durch Einsatz einer stark vergrößernden Lupenbrille und Xenonlicht
erfolgreich behandelt werden.